Intranet | Impressum | Sitemap | KIT
Platzhalter_Frau.png

Dr. Kathrin Wunsch

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Raum: 210, Geb. 40.40
Tel.: +49 721 608 - 45431
Fax: +49 721 608 - 44841
Kathrin WunschTay7∂kit edu


Sprechstunde und Aktuelles

Termine nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail

Übersicht

Forschungsbereiche

  • Der Einfluss akuter / habitueller sportlicher Aktivität auf physiologische, endokrine und psychologische Reaktionen in psychosozialen Stresssituationen
  • Entwicklung antizipativer Handlungskontrolle über die Lebensspanne und Zusammenhänge mit exekutiven Funktionen 

Ausgewählte Publikationen


2017
Stoeckel, T.; Wunsch, K.; Hughes, C. M. L. (2017). Age-related decline in anticipatory motor planning and its relation to cognitive and motor skill proficiency. Frontiers in aging neuroscience, 9, 283. doi:10.3389/fnagi.2017.00283
Wunsch, K.; Kasten, N.; Fuchs, R. (2017). The effect of physical activity on sleep quality, well-being, and affect in academic stress periods. Nature and science of sleep, 9, 117-126. doi:10.2147/NSS.S132078
Wunsch, K.; Weigelt, M.; Stoeckel, T. (2017). Anticipatory motor planning in older adults. The journals of gerontology / B, 72 (3), 373-382. doi:10.1093/geronb/gbv078
2016
Wunsch, K.; Pfister, R.; Henning, A.; Aschersleben, G.; Weigelt, M. (2016). No interrelation of motor planning and executive functions across young ages. Frontiers in psychology, 7, Article no 1031. doi:10.3389/fpsyg.2016.01031

Vita

seit 2018

Akademische Mitarbeiterin / Post-Doc am Institut für Sport und Sportwissenschaft am Karlsruher Institut für Technologie im Arbeitsbereich Sozial- und Gesundheitswissenschaften des Sports; Arbeitstitel der Habilitation: „Sport und psychische Gesundheit“

2014 – 2017

Akademische Mitarbeiterin / Post-Doc am Institut für Sport und Sportwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Arbeitsbereich Sportpsychologie

2011 – 2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Doktorandin am Department Sport und Gesundheit an der Universität Paderborn im Arbeitsbereich Sportpsychologie; Titel der Dissertation: „Anticipatory planning in childhood – The development of anticipatory planning and its relationship to executive functions”

2010 – 2011

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Doktorandin am Sportwissenschaftlichen Institut an der Universität des Saarlandes im Arbeitsbereich Sportpsychologie und Bewegungswissenschaft

2008 – 2009 Research Assistant an der Hope University Liverpool, Großbritannien im Arbeitsbereich Sportpsychologie
2006 – 2010

Studium der Sportwissenschaft (Diplom) an der Universität des Saarlandes, Schwerpunkt Prävention / Rehabilitation